Programm

Durch das Programm führt

Judith Schulte-Loh

Donnerstag

20. September 2018

  • 8:30

    Ankommen und Stehcafé

    Musikalische Begleitung: »Andreas Pientka Trio« – Studierende der Folkwang Universität der Künste

  • 9:00 Eröffnung

    Grußwort

    • Thomas Kufen

      Oberbürgermeister der Stadt Essen

  • 9:20 Eröffnung

    Es ist Zeit, in die Offensive zu gehen! – Unsere Vision für die Metropole Ruhr

    • Nina Frense

      Bereichsleiterin Umwelt, Regionalverband Ruhr

      Foto: RVR Volker Wiciok

    • Bernd Kreuzinger

      Mitglied der Geschäftsführung, Stiftung TalentMetropole Ruhr gGmbH

    • Ulrike Sommer

      Geschäftsführerin, RuhrFutur gGmbH

  • 9:40 Keynote

    Bildungsgerechtigkeit – und was wir von anderen Bildungssystemen lernen können

    • Prof. Dr. phil. Anne Sliwka

      Institut für Bildungswissenschaft, Universität Heidelberg

  • 10:00 Talk

    Auf dem Weg zur Bildungsmetropole Ruhr

    • Simone Dausel

      Leiterin der Gemeinschaftsgrundschule Styrum in Mülheim an der Ruhr

    • Prof. Dr. Bernd Kriegesmann

      Präsident der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen Bocholt Recklinghausen

    • Dr. Britta Obszerninks

      Dezernentin für Bildung und Kultur der Stadt Hamm und Sprecherin der Bildungsbeigeordnetenkonferenz der Metropole Ruhr

    • Prof. Dr. phil. Anne Sliwka

      Institut für Bildungswissenschaft, Universität Heidelberg

    • Prof. Dr. Norbert Winkeljohann

      Mitglied im Aufsichtsrat der Deutschen Bank AG und Bayer AG

  • 10:40

    Kaffeepause

  • 11:10 Musik

    BigBand der Luisenschule Mülheim an der Ruhr

  • 11:20 Talk

    Quergedacht – Eine etwas andere Diskussion über die Zukunft der Bildung

    • Vesna Babic

      Maschinen- und Anlagenführerin bei Ernst & Engbring GmbH

    • Mirko Drotschmann

      Journalist, Produzent und Vlogger »Mrwissen2go«, Geschäftsführer der objektiv media GmbH

      Foto: Stefan Daub

    • Julia Krayer

      Designerin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin FabLab des Fraunhofer-Instituts für Umwelt, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

    • Stefan Opgen-Rhein

      Koch und Inhaber Aufgetischt e. K.

    • Yassine Zerari

      Duisburger Schulmodell, Niederrheinische IHK Duisburg-Wesel-Kleve zu Duisburg, Preisträger TalentAward Ruhr 2014

  • 12:00

    Mittagspause

  • 13:00

    Parallele Themenforen

    01

    RWE Pavillon

    Kann die Digitalisierung zu besseren Bildungschancen beitragen? Welche Kompetenzen müssen bei Lehrenden und Lernenden dazu in den Fokus genommen werden? Wie kann durch Kooperationen und Vernetzung die Digitalisierung als Chance genutzt werden?

    02

    Festsaal

    Wie können Bildungsbiografien besser gelingen? Wie können junge Menschen ihre Potenziale individuell entfalten? Und wie lassen sich Ansätze der Talentförderung verstetigen und in die Breite tragen?

    03

    Hotel Sheraton, Raum Philharmonie

    Wie werden Präventionsketten im Stadtteil aufgebaut und verstetigt? Welche Bedeutung haben Bildungslandschaften fürs Quartier? Wie werden Stadtteile nachhaltig stabilisiert?

    04

    Weißer Saal

    Welche Rolle spielt die Zusammenarbeit mit Eltern für den Bildungserfolg ihrer Kinder? Was zeichnet eine gute Zusammenarbeit zwischen Eltern und Fachkräften aus? Wie können wir Zugänge zu einer vielfältigen Elternschaft finden und die Beziehungen wertschätzend gestalten?

    05

    Ebene 2

    Welche Lösungsansätze entwickeln Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft für städtische Herausforderungen? Was kann die Wissensmetropole Ruhr zur Entwicklung der Region beitragen? Welche Formate fördern gelingende Kooperation?

    06

    Eventraum

    Wie können nachhaltige Veränderungen und eine Veränderungsbereitschaft in der Region erreicht werden? Wie kommen wir von vielen guten Beispielen »Leuchtturm-Beispielen« zu einer breiten Bewegung, einem »Spirit« für die Region? Wie kommen wir vom Projekt zu einer dauerhaften Veränderung?

  • 15:15 Impuls-Vortrag

    Neue Bilder für das Ruhrgebiet

    • Prof. Dr. Barbara Welzel

      Prorektorin Diversitätsmanagement und Professorin für Kunstgeschichte, Technische Universität Dortmund

  • 15:45 Talk

    Was wir uns wünschen!

    Jugendliche im Gespräch mit Prof. Dr. Barbara Welzel

    • Nazmi Berisa

      Schüler, DahlTube AG an der Hauptschule Am Dahlbusch, Gelsenkirchen, Bildungsfestival 2018

    • Gina-Marie Gabriel

      ehemalige Junior-Fellow

      Foto: ProFellow – Verein für Bildungsprojekte e. V.

    • Julian Michels

      Teach First Deutschland Fellow und Mitorganisator des Bildungsfestivals 2018

    • Chantal Seinsche

      ehemalige Junior-Fellow

      Foto: ProFellow – Verein für Bildungsprojekte e. V.

    • Simone Skibbe

      Schülerin, DahlTube AG an der Hauptschule Am Dahlbusch, Gelsenkirchen, Bildungsfestival 2018

    • Prof. Dr. Barbara Welzel

      Prorektorin Diversitätsmanagement und Professorin für Kunstgeschichte, Technische Universität Dortmund

  • 16:15 Stand-up Comedy

    Auszüge aus der SoloTour »INDER TAT«

    • Salim Samatou

      Stand-up Comedian, Sieger des niederrheinischen Kabarettwettbewerbs »Das Schwarze Schaf« 2018

  • 16:30

    Ende des 1. Kongresstages

  • 16:30

    Mercator Briefing: Gute schulische Bildung für das Ruhrgebiet

    Philharmonie Essen

    Empfehlungen der Stiftung Mercator:
    Zum Mercator Briefing

Freitag

21. September 2018

  • 8:30

    Ankommen und Stehcafé

    Musikalische Begleitung: »Andreas Pientka Trio«, Studierende der Folkwang Universität der Künste

  • 9:00 Eröffnung

    Poetic Recording

    Der Kongress lyrisch auf den Punkt gebracht

    • Jason Bartsch

      Autor, Slam-Poet und Moderator

  • 9:15 Talk

    Perspektiven für gerechte Bildung

    • Dietmar Bär

      Theater-Schauspieler, Kölner »Tatort-Kommissar«, Gründungsmitglied (1998) des Kinderrechtsvereins »Tatort – Straßen der Welt e. V.«

      Foto: © Tatort-Verein

  • 10:00

    Parallele Themenforen

    01

    RWE Pavillon

    Kann die Digitalisierung zu besseren Bildungschancen beitragen? Welche Kompetenzen müssen bei Lehrenden und Lernenden dazu in den Fokus genommen werden? Wie kann durch Kooperationen und Vernetzung die Digitalisierung als Chance genutzt werden?

    02

    Festsaal

    Wie können Bildungsbiografien besser gelingen? Wie können junge Menschen ihre Potenziale individuell entfalten? Und wie lassen sich Ansätze der Talentförderung verstetigen und in die Breite tragen?

    03

    Hotel Sheraton, Raum Philharmonie

    Wie werden Präventionsketten im Stadtteil aufgebaut und verstetigt? Welche Bedeutung haben Bildungslandschaften fürs Quartier? Wie werden Stadtteile nachhaltig stabilisiert?

    04

    Weißer Saal

    Welche Rolle spielt die Zusammenarbeit mit Eltern für den Bildungserfolg ihrer Kinder? Was zeichnet eine gute Zusammenarbeit zwischen Eltern und Fachkräften aus? Wie können wir Zugänge zu einer vielfältigen Elternschaft finden und die Beziehungen wertschätzend gestalten?

    05

    Ebene 2

    Welche Lösungsansätze entwickeln Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft für städtische Herausforderungen? Was kann die Wissensmetropole Ruhr zur Entwicklung der Region beitragen? Welche Formate fördern gelingende Kooperation?

    06

    Eventraum

    Wie können nachhaltige Veränderungen und eine Veränderungsbereitschaft in der Region erreicht werden? Wie kommen wir von vielen guten Beispielen »Leuchtturm-Beispielen« zu einer breiten Bewegung, einem »Spirit« für die Region? Wie kommen wir vom Projekt zu einer dauerhaften Veränderung?

  • 12:15 Talk

    ZukunftsBildung Ruhr – Eine starke Allianz für die Bildungsmetropole Ruhr

    • Bärbel Bergerhoff-Wodopia

      Mitglied des Vorstands der RAG-Stiftung und Bildungsbeauftragte des Initiativkreises Ruhr GmbH

    • Ministerin Yvonne Gebauer

      Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen

      Foto: Susanne Klömpges; © MSB

    • Karola Geiß-Netthöfel

      Regionaldirektorin, Regionalverband Ruhr

      Foto: RVR Volker Wiciok

    • Winfried Kneip

      Geschäftsführer, Stiftung Mercator GmbH

    • Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck

      Bistum Essen

  • 13:00 Abschluss

    Die Zukunft liegt im Wir! Perspektiven für ZukunftsBildung Ruhr

    • Dr. Oliver Döhrmann

      Geschäftsführer RuhrFutur gGmbH

    • Claudia Horch

      Referatsleiterin Bildung und Soziales, Regionalverband Ruhr

    • Dr. Britta L. Schröder

      Mitglied der Geschäftsführung, Stiftung TalentMetropole Ruhr gGmbH

  • 13:15

    Kongressende mit anschließendem Imbiss